Pflegeberatung

Beratungsangebote des Sozialdienstes

Unsere Arbeit unterstützt pflegebedürftige Menschen und kann in vielen Fällen die Betreuung Zuhause organisieren.

Menschen mit massiven Einschränkungen benötigen eine sehr intensive Betreuung. Hierzu zählt auch eine spezielle Wohnumgebung. Allein in Nordrhein-Westfalen leben mehr als 640.000 Pflegebedürftige und ca. eine Millionen pflegende Angehörige. Schätzungen ergeben, dass 1,5% der Bevölkerung an einer Demenz erkrankt ist. Demnach gibt es im Kreis Paderborn ca. 4.500 Menschen die an einer Demenz leiden. 

Der Sozialdienst unterstützt Pflegebedürftige und bietet eine kompetente Anlaufstelle zur Beratung und Organisation von Pflege Zuhause. Schütte arbeitet im Netzwerk mit Pflegediensten, Tagespflege, Kurzzeitpflege sowie Ärzten, Ergo- u. Physiotherapeuten und Logopäden.

Schütte hilft bei der Beantragung von Pflegegeld und Organisation von Pflegesachleistungen. Auch die Pflegeausstattung will gut ausgesucht sein. In kleinen Gesprächsrunden können sich Betroffene austauschen und Kraft tanken.

24 Stunden Pflege – provisionsfrei vom Sozialdienst vermittelt und begleitet

 

Häufig übernehmen wir direkt ab Klinik-Entlassung die Weiterversorgung Zuhause.

  • Wir sammeln Ihre Fakten im vertraulich-persönlichen Dialog und sprechen über Ihre Ziele. 
  • Das gemeinsame Finden von Lösungsmöglichkeiten ist unser Ansatz. 
  • Pflegeberatung, Wohnumfeldberatung erfolgt im regionalen Umfeld für private Kunden unentgeltlich. 

Der Träger berät unabhängig.

Alle Mitarbeiter des Sozialdienstes unterliegen der Schweigepflicht.  

Der Sozialdienst organisiert

  • 24 Stunden Pflege 
  • Häusliche Pflege
  • Hilfsangebote im häuslichen Bereich
  • Einsatz von Pflegehilfsmitteln
  • Umbaumöglichkeiten der Wohnung
  • Leistungen der Pflegeversicherung
  • Wundmanagement
  • Stomaversorgung