Demenz-Betreuung

In Kürze neu und als Angebot:

Demenz

Betreuungsleistungen nach § 45b SGBXI

Demenzbetreuung Zuhause

Mit Demenz bezeichnet man eine anhaltende oder fortschreitende Beeinträchtigung des Gedächtnisses, des Denkens oder anderer Gehirnleistungen.

Vor allem bei der Wahl der nicht-medikamentösen Maßnahmen sollten die Persönlichkeit und Wünsche des Patienten berücksichtigt werden.

Die Erfolgsaussichten der Behandlung sind dabei umso größer, je früher mit der Therapie begonnen wird.

Demenz

Kognitives Training

Kognitives Training kann in frühen und mittleren Krankheitsstadien den Krankheitsfortschritt bremsen.

Dabei werden geistige (kognitive) Fähigkeiten trainiert, z. B. Gedächtnis, Aufmerksamkeit und die Orientierung.

In Einzeltherapie sollen die Patienten zum Beispiel Begriffe erraten, Farben benennen und Reime ergänzen.

Das kognitive Training soll für den Patienten weder eine Unter- noch eine Überforderung darstellen.

Vorsicht im Haushalt bei Demenz

Revision/aktualisiert: 09.05.2017